Open Hands

Craniosacraltherapie

Die Craniosacrale Therapie ist ein Teil der Osteopathie, die den Körper auf feinster Ebene behandelt und zur Lösung von vielerlei Beschwerden beitragen kann. Während der Behandlung nimmt man die Pulsation, also den Rhythmus der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit wahr und arbeitet an den Stellen an denen der Fluß und die Pulsation unterbunden, gestört oder blockiert ist.

Das Ziel der Craniosacralen Therapie ist es, diesen wieder zu harmonisieren und das sanfte körpereigene Schwingen wieder in Einklang zu bringen.

Die Methode wirkt sehr tiefenentspannend und - lösend.

Blockaden lassen sich so auf sanfte Weise erfühlen und beheben. So kann die Bewegung des Gewebes und der Organe wieder hergestellt werden. Genau dadurch werden auch die Symptome die durch diese Blockaden entstanden sind, gelöst und ein wertvoller Impuls gesetzt, dass der Körper mit Hilfe seiner Selbstheilungsfähigkeit einen wertvollen Beitrag leisten kann. .

 

Mit bestimmten Handgriffen und Techniken, mit und durch die mks Methode©, werden die körpereigenen Rhythmen, Verspannungen, sowie Blockaden aufgespürt. Die sanfte Berührung in Verbindung mit der Intuition des Therapeuten helfen oft bereits dabei im Gewebe ein sogenanntes „Unwinding“ auszulösen. Dieses „Unwinding“ setzt an den Stellen an denen der Fluß und das sanfte Vibrieren und Arbeiten des Körpers, in den größten und kleinsten erdenklichen Facetten, unterbunden ist, an.

So sorgt die CranioSacrale Therapie dafür, dass der Körper seinen eigenen Rhythmus wieder findet und das „Unwinding“ zuzulassen kann. Dies führt zu einem belebenden, vibrierenden, lösenden und tiefenentspannenden Gefühl für den Patienten.

Immer wieder sind die Patienten erstaunt, wie wirkungsvoll die Behandlung ist, und obwohl man das Gefühl hat, dass eigentlich kaum etwas von Außen passiert, geschieht im Inneren des Körpers wahnsinnig viel.

Fast hat man das Gefühl man würde den erholsamsten Schlaf schlafen und doch ist man danach wohlig ausgeruht, erholt und hat gar nicht geschlafen, sondern still seinem Körper gelauscht.
Jeder der bereits in den Genuss einer solchen Behandlung gekommen ist weiß, wie wundervoll diese ist, besonders wegen ihrer Sanftheit, der Tiefenwirksamkeit und der erstaunlichen Lösung die bei der Craniosacralen Therapie entsteht.

Dadurch ist diese nicht nur wohltuend sondern auch überaus heilsam!

Die Craniosacral Therapie kann zudem funktionelle Störungen und die damit zusammenhängenden entstandenen Schmerzen lösen. Muskeln, Organe oder anderes Gewebe müssen bei Problemen also nicht zwingend geschädigt sein, sondern können lediglich in ihrer Funktion bzw. „freien Beweglichkeit“ eingeschränkt sein. Dabei hilft sie, diese Störungen aufzulösen und zu beheben.

Die einschränkende Bewegungsmuster, Verspannungen und Schmerzen sowohl psychisch als auch physisch können sich so ebenfalls auflösen. Die Organsysteme können dadurch in Ihrer Funktionalität unterstützt und zur Selbstheilung angeregt werden.

​​
Die Craniosacrale Osteopathie Behandlung eignet sich bspw. bei:
 

  • Depressionen / Burn-Out / Ängste / emotionale Traumen und Thematiken

  • Wirbelsäulen- / Gelenkprobleme und --schmerzen

  • Organsystemische Problematiken wie Herz, Lunge, etc.

  • Bandscheibenvorfall / Beckenschiefstand

  • Narbenbehandlung

  • Hyperaktivität und Lernschwierigkeiten

  • Schmerzzustände, wie z.B. Kopfschmerzen / Rückenschmerzen /Hexenschuss

  • Ohrgeräusche / Tinnitus

  • Kiefergelenksbeschwerden /Zähneknirschen


 
u.v.m